Trautskirchen +49(0)910 79245920
  Köln +49(0)221 94336530

BS LEGAL - Ihr Anwalt für Familienrecht, Scheidung, Strafrecht und Steuerberatung in Köln

Ihr Anwalt für Familienrecht & Scheidung in Köln & Trautskirchen

Scheidung, Trennung oder Fragen rund um Zugewinn und Unterhalt haben große Auswirkungen auf die Ehepartner und die Kinder. Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Steuerberater im Familienrecht begleiten Sie als strategische Partner, um Probleme von Anfang an zu vermeiden und Vermögenswerte zu schützen.

Als Fachanwalt für Familienrecht in Köln bieten wir Ihnen vorausschauende und professionelle rechtliche Expertise. Unser Ziel ist eine einvernehmliche und für beide Parteien tragbare wirtschaftliche Lösung. Eine Scheidungsvereinbarung bedeutet nicht nur Sicherheit, sondern ist auch wirtschaftlich von Vorteil.

Ihr Scheidungsanwalt - vorausschauend & professionell durch den Scheidungsprozess

Wo eine außergerichtliche Lösung nicht gefunden werden kann, stehen wir Ihnen als Scheidungsanwalt mit jahrelanger Erfahrung im Gerichtsverfahren mit Rat und Tat zur Seite und vertreten Ihre Interessen mit Nachdruck. Unser Ziel ist das für Sie optimale Ergebnis, das wir als Fachanwaltskanzlei für Familienrecht bundesweit für Sie sicherstellen.

Ihr Anwalt für Strafrecht in Köln & Trautskirchen - qualifizierte und engagierte Verteidigung

Als Fachanwaltskanzlei für Strafrecht stehen wir Ihnen nicht nur in Köln sondern bundesweit zur Seite. Wir unterstützen Sie bei Fragen rund um Strafbefehl, Anklage, Durchsuchung, Untersuchungshaft und verteidigen Mandanten bei Vorwürfen aus dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG), sowie bei Körperverletzung, Raub, Totschlag, Betrug und Diebstahl.

Steuerberatung und Rechtsberatung - als Team erfolgreich

Als Steuerberater, Scheidungsanwälte & Rechtsanwälte für Strafrecht und Familienrecht in Köln und Trautskirchen sichern wir unseren hohen Qualitätsanspruch durch regelmäßige Fortbildungen und den ständigen Austausch mit Kollegen. Die Zusammenarbeit unserer erfahrenen Experten sichert Ihnen optimale Betreuung bei Scheidung, Trennung und Vermögensnachfolge.

 

Fachanwälte für Familienrecht und Strafrecht

BS Legal Rechtsanwälte

  • Fachanwalt Familienrecht

  • Fachanwalt Strafrecht

  • Scheidungsanwalt

  • Strafverteidiger

  • Steuerberatung

  • faire Kostenstruktur & jahrelange Erfahrung

  • Köln & Trautskirchen

Kanzlei für Familienrecht, Strafrecht & Steuern in Köln


+49 (0) 221 94 336 530
+49 (0) 221 94 336 531


Kanzlei für Familienrecht, Strafrecht & Steuern in Trautskirchen


+49 (0) 910 79 24 59 20
+49 (0) 910 79 24 59 21


Ihre Fachanwälte für Familienrecht & Strafrecht in Köln Lindenthal - Ihr Anwalt für Scheidung in Köln

Als eingespieltes Team aus Fachanwälten für Familienrecht & Strafrecht und Steuerberatern mit Sitz in Köln Lindenthal sind wir auf die Bereiche Familienrecht, Strafrecht und Scheidung spezialisiert. Doch egal ob es um die Einleitung Ihrer Scheidung durch unsere Scheidungsanwälte, die Berechnung des Zugewinnausgleichs, Steueroptimierung, Unterhaltsforderungen oder die Verteidigung in einem Strafverfahren geht, unsere Aufgabe besteht darin, unseren Mandanten juristischen Beistand zu leisten. Wir möchten aufklären, beraten und den viel gefürchteten Rechtsweg so unkompliziert wie möglich gestalten. Aus diesem Grund messen wir unseren Erfolg nicht nur an den Resultaten vor Gericht, sondern auch an der Zufriedenheit unserer Klienten. Die positiven Bewertungen, die uns über verschiedene Plattformen erreichen, motivieren uns dabei jeden Tag aufs Neue! Sie möchten sich selbst ein Bild von unserer juristischen Arbeit machen? Wir halten Leseproben und Referenzen unserer Anwälte für Sie bereit. Denn wir wissen: Rechtsberatung ist Vertrauenssache.

Aktuelle Beiträge und Pressemitteilungen

Das Erzwingen einer Schnellbremsung als gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr (BGH, Beschl. v. 24.3.2020 – 4 StR 673/19)

Mehr Lesen

„Raser“-Fall II; Tötungsvorsatz im Straßenverkehr; Verdeckungsabsicht bei in Kauf genommener Selbsttötung (BGH, Beschl. v. 16.01.2019 – 4 StR 345/18)

Mehr Lesen

Anforderungen an die Feststellung eines bedingten Tötungsvorsatzes (BGH Urt. v. 15.01.2020 – 2 StR 304/19)

Mehr Lesen

Beschwerdeberechtigung des Pflichtverteidigers im Falle der abgelehnten Rücknahme der Beiordnung (BGH, Beschl v. 05.03.2020 – StB 6/20)

Mehr Lesen

Fortdauer der U-Haft nach sechs Monaten – Begriff des „wichtigen Grundes“ i.S.d. § 121 Abs. 1 StPO (BGH, Beschl. v. 26.02.2020 – AK 3/20)

Mehr Lesen

Beweiswürdigung bei Abweichungen zwischen schriftlichen (vorbereitenden) und mündlich in der Hauptverhandlung erstatteten Gutachten (BGH, Urt. v. 05.02.2020 – 5 StR 390/19)

Mehr Lesen

Umfang der Mitteilungspflicht bei Verständigungsgesprächen (§ 243 Abs. 4 S. 1 StPO) (BVerfG, Beschl v. 04.02.2020 – 2 BvR 900/19)

Mehr Lesen

Anforderungen an den Umfang der Beweiswürdigung in den Urteilsgründen (BGH, Beschl. v. 11.02.2020 – 4 StR 652/19)

Mehr Lesen

Recht auf selbstbestimmtes Sterben – Verfassungswidrigkeit der Strafnorm über die geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung (BVerfG, Urt. v. 26.02.2020 – 2 BvR 2347/15)

Mehr Lesen

Maßstab der Kontrolle bei nachträglicher Zuständigkeitsänderung (BGH, Beschl. v. 27.01.2020 – 1 StR 622/17)

Mehr Lesen

RSS Pressemitteilungen des DAV

  • PM 01/21: DAV verurteilt Abschottung Nawalnys von seinen Anwälten 18. Januar 2021
    Berlin (DAV). Der russische Regimekritiker Alexej Nawalny wurde unmittelbar nach seiner Landung in Moskau am gestrigen Abend verhaftet – wegen angeblichen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen. Seinen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, sowohl aus Russland als auch aus Deutschland, wurde der Zugang zu ihm verweigert. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) verurteilt dieses Vorgehen aufs Schärfste. Der Zugang zum Recht, insbesondere […]
  • PM 42/20: Familienrecht in der Pandemie: Mehr Kindschaftssachen, weniger Verfahren 28. Dezember 2020
    Berlin (DAV). Ob Lockdown, Lockdown light oder Bewegungsfreiheit – das private Leben geht weiter. Kommt es hier zu Konflikten, landen diese meist bei Anwältinnen und Anwälten für Familienrecht. Ein höheres Mandatsaufkommen verzeichnete während der ersten Pandemiewelle allerdings nur jeder zehnte Familienrechtler. Die Kommunikation mit Mandanten lief oft telefonisch, für digitale Kommunikation sind die meisten Kanzleien […]
  • PM 41/20: Anwaltschaft erleichtert über die erste Gebührenanpassung seit sieben Jahren 18. Dezember 2020
    Gemeinsame Presseerklärung DAV und BRAK Berlin (DAV/BRAK). Der Bundesrat hat heute endgültig grünes Licht für die dringend notwendige Anpassung der Vergütung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) gegeben. Die Änderungen sollen zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Es ist die erste Anpassung seit mehr als sieben Jahren. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) und die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) zeigen […]
  • PM 40/20: Freiheitsentziehung? Anwalt! 16. Dezember 2020
    Berlin (DAV). Freiheitsentziehungen gehören zu den besonders schwerwiegenden Grundrechtseingriffen. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) fordert daher eine Regelung in den Polizeigesetzen des Bundes und der Länder für einen verbindlichen anwaltlichen Beistand bei präventiven Freiheitsentziehungen. Die Polizeigesetze der Länder sehen Freiheitsentziehungen zum Zweck der Gefahrenabwehr vor. Die maximale Dauer einer vorbeugenden Ingewahrsamnahme, die ein Gericht hierbei anordnen […]