Köln +49(0)221 94336530  | Düsseldorf +49(0)211 30132419

Scheidungsanwalt in Köln & Düsseldorf | Anwalt für Scheidung & Trennung

Ihr Scheidungsanwalt in Köln & Düsseldorf

Als Scheidungsanwalt stehen wir unseren Mandanten mit rechtlichem Expertenwissen an unseren Standorten in Köln & Düsseldorf sowie bundesweit zur Seite. Und zwar von der ersten Beratung bis zum rechtskräftigen Scheidungsurteil.

Ein Scheidungsverfahren kann in Deutschland nur von einem Rechtsanwalt eingeleitet werden. Gut, wenn Sie dann einen zuverlässigen Scheidungsanwalt mit langjähriger Erfahrung im Familienrecht an Ihrer Seite haben, der Sie kompetent und mit Empathie vertritt.

Neben einer qualitativ hochwertigen Beratung und Vertretung durch einen Scheidungsanwalt und  Fachanwalt für Familienrecht darf das menschliche Verständnis für den Mandanten und seine Situation nicht zu kurz kommen. Unser Anspruch als Scheidungsanwalt ist es daher, unseren Mandanten in dieser schwierigen Lebenslage nicht nur rechtlich, sondern auch menschlich mit vollem Einsatz zur Seite zu stehen.

Machen Sie sich selbst ein Bild von uns. Rufen Sie uns doch einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie möchten keine Zeit verlieren und unser Formular zur Online Scheidung nutzen?

Kontaktieren Sie uns noch heute! Wir stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Kanzlei in Köln

BS LEGAL Rechtsanwälte

Dürener Straße 270
50935 Köln
Deutschland


+49 (0) 221 94 336 530
+49 (0) 221 94 336 531


www.bs-legal.de

Kanzlei in Düsseldorf

BS LEGAL Rechtsanwälte

Königsallee 106
40215 Düsseldorf
Deutschland


+49 (0) 211 30 132 419
+49 (0) 211 30 132 200


www.bs-legal.de

Scheidungen in Köln & Düsseldorf - kompetent vertreten durch Fachanwalt für Familienrecht

Ein Scheidungsverfahren dauert in der Regel vier bis zehn Monate. Je nachdem, ob es sich um eine einvernehmliche Scheidung handelt, also beide Ehegatten der Scheidung zustimmen, oder ob weitere Fragen wie SorgerechtVersorgungsausgleich oder Zugewinnausgleich geregelt werden sollen, kann ein Scheidungsverfahren auch länger dauern.

Als Scheidungsanwälte in Köln und Düsseldorf legen wir Wert darauf, dass Ihre Scheidung schnellstmöglich durchgeführt wird, in dem wir beispielsweise den Antrag auf Scheidung schon vor Ablauf des Trennungsjahres bei dem zuständigen Familiengericht stellen. Mehr über den Ablauf eines Scheidungsverfahrens erfahren Sie hier.

Lesen Sie hier unsere Checkliste und Leitfaden zu Trennung und Scheidung um erste Fehler zu vermeiden.

Unser Anspruch: Hochqualifizierte Vertretung durch Fachanwältin für Familienrecht

Das Familienrecht ist eine komplexe, ständigen Änderungen unterworfene Materie. Genaue Gesetzeskenntnis, das Wissen um die neueste Rechtsprechung sowie regelmäßige Fortbildungen halten wir daher für unabdingbar. Unsere Anwälte schulen sich daher laufend in familienrechtlichen Themen, um Ihnen die bestmögliche Betreuung zu bieten.

Wir haben bereits eine Vielzahl von Scheidungen erfolgreich durchgeführt und freuen uns, wenn auch Sie uns Ihr Vertrauen schenken.

Profitieren auch Sie von unserer Erfahrung und Expertenwissen. Ihre Zufriedenheit ist unser Antrieb.

Das sagen Mandanten über uns: https://www.anwalt.de/ewelina-balcerak/bewertungen.php

Sie haben Fragen zum Thema Scheidung?

Dieser Beitrag erklärt häufige Irrtümer zum Thema Scheidung- angefangen von der gemeinsamen Haftung für Schulden bis hin zur Vermögensaufteilung nach der Ehe.

In vielen Fällen bleibt es nicht bei der Durchführung einer Scheidung. Weitere Themen sind zu klären, wobei oftmals eine außergerichtliche Einigung herbeigeführt werden kann. Wir beraten und vertreten Sie auch bei folgenden Fragestellungen:

 

Bei Fragen rufen Sie uns gerne an oder nutzen unser Kontaktformular!
Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können: Tel.: 0221 / 94 336 530

Checkliste bei Trennung und Scheidung

Wer aus Wut oder Schmerz wegen einer anstehenden Scheidung vorschnell und unüberlegt handelt, kann viele Fehler begehen, die später nur noch schwer zu korrigieren sind. Folgender Leitfaden soll Ihnen einen ersten Überblick geben, was bei einer Trennung zu beachten ist, welche Dokumente zwingend nötig sind und wie späterem Streit vorgebeugt werden kann.

 

  • Unterlagen und Gehaltsabrechnungen sichern

  • Vermögensauskunft fordern

  • Trennungsbeginn klären

  • Gemeinsames Konto auflösen

  • Einigung über Hausrat herbeiführen

  • Scheidungsanwalt aufsuchen

 

Wenn absehbar ist, dass eine Trennung oder Scheidung bevorsteht, sollten Sie einen auf Scheidungsrecht spezialisierten Rechtsanwalt aufsuchen um Ihre rechtliche Situation zu klären.

Je früher Sie tätig werden, desto eher können Fehler und spätere Probleme vermieden werden. Gemeinsam entwickeln wir mit Ihnen eine Handlungsperspektive, besprechen die Frage des Sorge- und Umgangsrechts sowie des Zugewinns, informieren Sie über sämtliche Ihnen zustehenden Ansprüche und stellen sicher, dass Sie keine Vermögensverluste erleiden.

 

Unser Service für Sie:

  • Beratung bei Fachanwältin für Familienrecht
  • Rückruf innerhalb 24 Stunden
  • Terminvergabe innerhalb einer Woche
  • Kostenvoranschlag
  • auf Wunsch Durchführung einer Online-Scheidung
  • Sie zahlen nur die gesetzlichen Mindestgebühren

Kanzlei in Köln

BS LEGAL Rechtsanwälte

Dürener Straße 270
50935 Köln
Deutschland


+49 (0) 221 94 336 530
+49 (0) 221 94 336 531


www.bs-legal.de

Kanzlei in Düsseldorf

BS LEGAL Rechtsanwälte

Königsallee 106
40215 Düsseldorf
Deutschland


+49 (0) 211 30 132 419
+49 (0) 211 30 132 200


www.bs-legal.de

 

Weitergehende Informationen zum Thema Scheidung und Familienrecht finden Sie auf der Seite www.scheidung.org.

trennungsjahr

Erfordert jede Scheidung ein Trennungsjahr?

Erfordert jede Scheidung ein Trennungsjahr? Rechtsanwalt – Familienrecht/Trennungsjahr – Köln Grundsätzlich gilt: Wer sich scheiden lassen möchte, muss vorher ein Jahr getrennt leben. Denn erst nach Ablauf eines Trennungsjahres wird vermutet, dass die Ehe gescheitert ist, was Voraussetzung für jede Scheidung ist. Getrennt leben Ehegatten in der Regel, wenn einer der Partner aus der gemeinsamen…

Mehr Lesen
Ehevertrag

Nichtigkeit von Eheverträgen bei einseitiger Benachteiligung

Nichtigkeit von Eheverträgen bei einseitiger Benachteiligung Eine einseitige Benachteiligung bei Eheverträgen kann die Nichtigkeit des Ehevertrags zur Folge haben Eheleute können die rechtlichen Folgen der Ehe nach ihren Vorstellungen abweichend vom Gesetz regeln. Dazu ist ein Ehevertrag erforderlich. In diesem können insbesondere Scheidungsfolgen frei gestaltet werden. Allerdings kennt die Gestaltungsfreiheit Grenzen. Wird ein Ehegatte im…

Mehr Lesen

Scheidung vor Ablauf des Trennungsjahres

Scheidung vor Ablauf des Trennungsjahres Eine Ehe wird auf Antrag eines Ehepartners geschieden, wenn sie gescheitert ist. Vor dem Antrag ist in der Praxis ein Trennungsjahr abzuwarten. Im Einzelfall kann eine Scheidung auch zu einem früheren Zeitpunkt erfolgen. Ein solcher liegt dann vor, wenn sich ein Ehepartner wiederholt aggressiv und gewalttätig gegenüber dem anderen Ehepartner…

Mehr Lesen
zugewinnausgleich

Verfrühter Scheidungsantrag: Ehegatte hat nur in Ausnahmefällen einen Auskunftsanspruch bezüglich des zukünftigen Vermögen des Partners

Verfrühter Scheidungsantrag: Ehegatte hat nur in Ausnahmefällen einen Auskunftsanspruch bezüglich des zukünftigen Vermögens des Partners Zur Berechnung des Zugewinnausgleichs können Ehegatten grundsätzlich voneinander Auskunft über das Vermögen des jeweils anderen verlangen. Insbesondere kann Auskunft über das Vermögen zum Zeitpunkt des Scheidungsantrags verlangt werden. Dieser Zeitpunkt bleibt auch dann maßgeblich, wenn der Scheidungsantrag zu früh gestellt…

Mehr Lesen