Köln +49(0)221 94336530

Anwalt für Familienrecht & Scheidungsanwalt in Köln

Vertretung durch Fachanwältin für Familienrecht in Köln

Für einen Anwalt im Familienrecht sind Scheidungen und familienrechtliche Probleme Vertrauenssache. Im Rahmen des Zivilrechts beschäftigen sich Anwälte für Familienrecht mit den rechtlichen Beziehungen zwischen familiär – z. B. durch Ehe, Lebenspartnerschaft oder Verwandtschaft – verbundenen Personen. Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Ewelina Balcerak berät Sie deshalb in allen Fragen rund um Scheidung, Trennung, Sorgerecht, Umgangsrecht, Zugewinn u.v.m., persönlich & individuell.

Unser erklärtes Ziel ist die bestmögliche Beratung und Vertretung für unsere Mandanten.

 

Wir wissen um die schwierige Situation unserer Mandanten und wie wichtig es ist, einen kompetenten und zuverlässigen Partner an seiner Seite zu haben – besonders, wenn es um das Thema Scheidung geht. Mit dem richtigen Scheidungsanwalt vermeiden Sie Probleme, verkürzen die Scheidungsdauer und sparen Kosten.

Unsere erfahrenen Anwälte klären in informativen Online Videos über Belange rund um das Familienrecht, wie die Voraussetzungen für eine Scheidung, auf.

Rechtsanwältin & Fachanwältin für Familienrecht in Köln Lindenthal

Lesen Sie hier unsere Checkliste und Leitfaden zu Trennung und Scheidung um erste Fehler zu vermeiden.

Erfahren Sie mehr über den Ablauf eines Scheidungsverfahrens und 10 beliebte Scheidungsirrtümer sowie zu weiteren Themen aus dem Bereich Familienrecht:

Fachanwältin für Familienrecht in Köln: Wofür wir stehen

Unsere Kanzlei steht für Spezialisierung im Familienrecht und individuelle Beratung und Betreuung. Rechtsanwältin Balcerak hat als Fachanwältin für Familienrecht eine Vielzahl von Scheidungen und familienrechtlichen Fällen in Köln und Düsseldorf erfolgreich durchgeführt.

 

Logo BS LEGAL

 

Wir  freuen uns, wenn auch Sie uns Ihr Vertrauen schenken. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und Expertenwissen. Ihre Zufriedenheit ist unser Antrieb.

Bekannt aus TV und Printmedien

Unsere Anwälte haben in verschiedenen Formaten bei RTL und WDR mitgewirkt und in Medien wie dem Stern, der BILD oder dem Kölner Stadtanzeiger über familienrechtliche Themen informiert.

Darüber hinaus geben unsere Anwälte in verschiedenen Online Videos nützliche Informationen zu Familienrecht und Scheidung.

Sie haben noch Fragen? Ihre Beratung beim Fachanwalt:

Gerne können Sie uns Ihr Anliegen telefonisch oder per E-Mail schildern. Wir helfen Ihnen gerne weiter und besprechen in einem persönlichen, unverbindlichen Gespräch, ob Ihr Fall Erfolgsaussichten hat. Sie entscheiden, ob Sie uns danach mit der Durchführung Ihres Falles beauftragen möchten.

Unser Service für Sie:

  • Beratung bei Fachanwältin für Familienrecht in Köln
  • Rückruf innerhalb 24 Stunden
  • Terminvergabe innerhalb einer Woche
  • Kostenvoranschlag
  • auf Wunsch Durchführung einer Online-Scheidung
  • Sie zahlen nur die gesetzlichen Mindestgebühren

Kanzlei für Familienrecht in Köln

BS LEGAL Rechtsanwälte

Dürener Straße 270
50935 Köln
Deutschland


+49 (0) 221 94 336 530
+49 (0) 221 94 336 531


www.bs-legal.de

 

BS LEGAL Rechtsanwälte Köln - Haftung

„Eltern haften für ihre Kinder?“

„Eltern haften für ihre Kinder“? Rechtsanwalt – Familienrecht/Haftung für Kinder – Köln „Eltern haften für ihre Kinder“ heißt es häufig auf Baustellen und an anderen Gefahrenstellen. Doch müssen Eltern tatsächlich für alle Schäden aufkommen, die ihre Kinder verursachen? In Wahrheit ist die Haftung von Eltern differenzierter zu betrachten, als es die Warnschilder am Baustellenzaun vermitteln.…

Mehr Lesen
BS LEGAL Anwälte Familienrecht Köln – Trennung

10 beliebte Scheidungsirrtümer

10 beliebte Scheidungsirrtümer Hartnäckig halten sich viele Gerüchte zum Thema Scheidung. Der folgende Artikel gibt Aufschluss, was tatsächlich stimmt und welche Irrtümer zu Unrecht noch immer weit verbreitet sind. 1. Per Mausklick zur Scheidung: die Online-Scheidung Viele Kanzleien bieten die Durchführung einer Online-Scheidung an. Immer mehr Mandanten glauben, die Scheidung lasse sich dadurch quasi per…

Mehr Lesen
BS LEGAL Anwälte Familienrecht Köln – Kind

Alleiniges Sorgerecht

Alleiniges Sorgerecht In der Regel wird vermutet, dass das gemeinsame Sorgerecht dem Kindeswohl entspricht. Zum Wohle des Kindes kann es jedoch ausnahmsweise erforderlich sein, einem Elternteil das alleinige Sorgerecht zuzusprechen. Insbesondere mag dies der Fall sein, wenn die Ausübung des gemeinsamen Sorgerechts aus verschiedenen Gründen nicht funktioniert. Beispielsweise weil die Eltern völlig zerstritten sind oder…

Mehr Lesen
BS LEGAL Rechtsanwälte Köln – Waagschale

Anwaltszwang bei Scheidung

Ihre Scheidungsanwältin in Köln Wer einen Scheidungsantrag stellt, benötigt grundsätzlich einen Anwalt. Der Antragsgegner muss nicht zwingend einen Anwalt einschalten. Auf einen Anwalt zu verzichten ist aber allenfalls sinnvoll, wenn beide Parteien keinerlei gegenseitige Ansprüche stellen (= einvernehmliche Scheidung). Will der Antragsgegner im Rahmen der Scheidung eigene Ansprüche stellen (zum Beispiel auf Unterhalt oder Sorgerecht), so braucht auch…

Mehr Lesen
BS LEGAL Rechtsanwälte Köln – Geld

Barunterhalt

Im Regelfall wohnt das Kind nach der Trennung bei einem Elternteil, welches den Unterhalt als Naturalunterhalt erbringt. Der andere Elternteil leistet seinen Unterhalt nach Maßgabe der Düsseldorfer Tabelle. Hat der betreuende Elternteil erheblich höhere Einkünfte als der nicht betreuende Elternteil, so muss sich auch der betreuende Elternteil am Unterhalt beteiligen. Weitere Beiträge Rechtsgebiete Familienrecht Scheidung…

Mehr Lesen
BS LEGAL Scheidungsanwälte Köln – Unterhaltszahlung

Berechnung des Zugewinnausgleichs

einfach erklärt: Fachanwalt für Familienrecht Köln Zugewinnausgleich bei der Scheidung: Ihr Scheidungsanwalt aus Köln klärt auf Leben die Ehepartner im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft, so ist das in der Ehe gemeinsam Erwirtschaftete bei der Scheidung auszugleichen. Der Zugewinn wird ermittelt, in dem das Vermögen bei Eintritt in den Güterstand (=Anfangsvermögen) mit dem Vermögen bei Beendigung…

Mehr Lesen
BS LEGAL Rechtsanwälte Köln – Geld

Betreuungsunterhalt

Betreuungsunterhalt Der Betreuungsunterhalt Nach § 1570 BGB kann ein geschiedener Ehegatte von dem anderen wegen der Pflege oder Erziehung eines gemeinschaftlichen Kindes für mindestens drei Jahre nach der Geburt Unterhalt verlangen. Der Unterhalt ist also auf drei Jahre nach der Geburt des Kindes befristet.  In dieser Zeit ist der betreuende – und somit unterhaltsberechtigte –…

Mehr Lesen
BS LEGAL Rechtsanwälte Köln - Ausbildungsfinanzierung

Bis wann müssen Eltern die Ausbildung ihrer Kinder finanzieren?

Bis wann müssen Eltern die Ausbildung ihrer Kinder finanzieren? Rechtsanwalt – Ausbildungsunterhalt – Köln Eltern sind verpflichtet, die Kosten einer angemessenen Berufsausbildung ihres Kindes zu tragen. Dabei gibt es keine feste Altersgrenze, ab der die Unterhaltspflicht entfällt. Je älter das Kind jedoch nach Abschluss seiner praktischen Ausbildung ist, desto weniger ist den Eltern die Zahlung…

Mehr Lesen
BS LEGAL Anwälte Familienrecht Köln – Trennung

Checkliste bei Trennung und Scheidung

Checkliste bei Trennung und Scheidung Wer aus Wut oder Schmerz wegen einer anstehenden Scheidung vorschnell und unüberlegt handelt, kann viele Fehler begehen, die später nur noch schwer zu korrigieren sind. Folgender Leitfaden soll Ihnen einen ersten Überblick geben, was bei einer Trennung zu beachten ist, welche Dokumente zwingend nötig sind und wie späterem Streit vorgebeugt…

Mehr Lesen
BS LEGAL Rechtsanwälte Köln - Kindesunterhalt

Der BGH zum Kindesunterhalt beim Wechselmodell

Der BGH zum Kindesunterhalt beim Wechselmodell Vereinbaren die Eltern nach ihrer Trennung, das Kind im Wechselmodell* zu betreuen, haben beide Elternteile für den Barunterhalt des Kindes aufzukommen. Der Unterhaltsbedarf ergibt sich dabei unter anderem aus dem Einkommen der Eltern sowie der Mehrkosten, die durch das Wechselmodell entstehen. Kinder machen Unterhaltsforderungen gegen Vater geltend Im konkreten…

Mehr Lesen

„Eltern haften für ihre Kinder?“

10 beliebte Scheidungsirrtümer

Alleiniges Sorgerecht

Anwaltszwang bei Scheidung

Barunterhalt

Berechnung des Zugewinnausgleichs

Betreuungsunterhalt

Bis wann müssen Eltern die Ausbildung ihrer Kinder finanzieren?

Checkliste bei Trennung und Scheidung

Der BGH zum Kindesunterhalt beim Wechselmodell

Der Verfahrenswert in Familiensachen

Die Nichtgeltendmachung von Unterhaltsansprüchen für eine längere Zeit lässt den Anspruch nicht verwirken

Düsseldorfer Tabelle

Ehegattenunterhalt

Ehevertrag

Ehewohnung

Ehewohnung wegen unbilliger Härte der Ehefrau zugesprochen

Eltern müssen Freiwilliges Soziales Jahr des Kindes durch Unterhalt finanzieren

Eltern müssen keine Zweitausbildung ihres Kindes finanzieren

Erfordert jede Scheidung ein Trennungsjahr?

Fachanwalt für Familienrecht in Köln

Falsche Angaben im Trennungsverfahren: Kein Trennungsunterhalt

Familienrecht: Höherer Kindesunterhalt ab 2019 – Aktualisierung der Düsseldorfer Tabelle

Feststellung oder Anerkennung der Vaterschaft für Unterhaltsanspruch erforderlich

Härtefallscheidung

Herausgabe von Haushaltsgegenständen nach der Trennung

Kindesentführung (HKÜ-Verfahren)

Kindesunterhalt

Kindesunterhalt: Grundbedarf nach Düsseldorfer Tabelle, Sonder- & Mehrkosten

Kindesunterhalt: Tagesmutter stellt keinen Mehrbedarf dar

Können Geschenke nach der Scheidung zurückgefordert werden?

Kosten einer Scheidung

Kündigung der Autoversicherung: Darf eine Ehegatte die Geschäfte des anderen regeln?

Nach der Trennung: Wer bekommt den Hund?

Nachehelicher Unterhalt – von Ihrem Scheidungsanwalt aus Köln einfach erklärt

Neue Düsseldorfer Tabelle

Nichtigkeit von Eheverträgen bei einseitiger Benachteiligung

Personen- und Vermögenssorge

Scheidungen mit internationalem Bezug

Sorgerecht

Sorgerecht bei nicht verheirateten Eltern

Trennung und Trennungsjahr

Trennungsunterhalt

Trennungsunterhalt & Altersvorsorgeunterhalt berechnen

Umgangsrecht

Unterhalt für Studenten

Unterhalt gegenüber minderjährigen Kindern

Unterhaltsrecht: Einkommenssteigerungen mitteilen

Unterhaltszahlungen steigen zum neuen Jahr

Verfrühter Scheidungsantrag: Ehegatte hat nur in Ausnahmefällen einen Auskunftsanspruch bezüglich des zukünftigen Vermögen des Partners